Donnerstag, 17. April 2008

Adminpak unter Vista: heisst jetzt RSAT

Oh man, ein Jahr musste man jetzt warten, bis M$ es endlich geschafft hat, ein Remote Verwaltungstool für Vista bereit zu stellen. Lobet den Herrn !!!

Was das Adminpak für XP war, ist jetzt das RSAT (Remote Server Administration Tools) für Vista.

Vorraussetzungen: Vista SP1
Hier gehts zum Download.

Nach der Installation muss man unter Vista "Programme und Funktionen" aufrufen, dort auf den Punkt Windows Funktionen ein- oder ausschalten. Um alle Funktionen zu aktivieren, muss der Haken bei Remote Server Administration Tools gesetzt werden, oder halt bei den entsprechenden Tools die man benutzen möchte. Anschließend findet sich unter Verwaltung die vertraute Struktur der Verwaltungstools wieder.

Damit kann man jetzt endlich wieder das AD, DNS, DHCP etc. administrieren (auch eine Windows 2003 Domäne, obwohl das RSAT ja eigentlich für den neuen Windows 2008 Server gedacht ist).

Fehlt nur noch Exchange.
Das geht wohl zum einen mit dem Exchange Server 2007 SP1 Management Tools aber wer dann doch nicht gleich sein ganzes AD Schema ändern möchte, der kann sich auch mit diesem Trick behelfen:

Um die Exchange Verwaltung einzurichten muss man folgende Dateien vom Exchange Server in das System32 Verzeichnis von Vista kopieren:

address.dll
escprint.dll
exchmem.dll
glblname.dll
maildsmx.dll
netui0.dll
netui1.dll
netui2.dll
pttrace.dll

Zum Schluß noch folgendes Kommando in einer DOS Box ausführen (auf Admin Rechte achten):

regsvr32 \windows\system32\maildsmx.dll

Man kann damit zwar nicht den kompletten Exchange Server administrieren, aber es reicht um im AD Benutzer mit Postfach anzulegen und die "einfachen" Exchange Aufgaben zu erledigen (EMails umleiten, Postfächer erstellen, löschen, Verteilerlisten anlegen etc.).

Getestet mit einem Exchange Server SP2 & Windows Vista Business SP1.


[Update]

Terminalserver Tabs einrichten.

Zu meinem Glück fehlt immer noch der TAB Terminaldiensprofile.

Auch dieser läßt sich nur über Umwege einrichten. Dazu benötigt man zu erst einen Windows 2008 Server der das Feature Tools für Active Directory-Domänencontroller installiert hat.

Alternativ kann man auch einen Windows Seerver 2008 Domaincontroller nehmen, dieser enthält ebenfalls die beiden Dateien, die man benötigt.

Die beiden Dateien
%windir%\system32\tsuserex.dll und %windir%\system32\de-DE\tsuserex.dll.mui auf den Vista-Client in die gleichen Verzeichnisse kopieren.

Wichtig: Unbedingt auf die Architektur achten, dh. bei einem Vista 32-Bit muß man auch die Dateien von einem Windows Server 2008 32-Bit nehmen.

Zum Abschluß noch folgenden Befehl mit administrativen Rechten auf dem Vista Client ausführen:

regsvr32.exe tsuserex.dll


Jetzt hat man endlich alle 4 Tabs zum Verwalten der Terminaldienste.

  • Remoteüberwachung
  • Sitzungen
  • Terminaldienstprofile
  • Umgebung


Adieu virtuelles XP, Deine Tage sind nun endgültig gezählt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen